Ein Spaziergänger sieht einem Holzfäller, welcher einen riesigen Haufen Holz hackt. Das geht ziemlich langsam, da seine Axt stumpf ist.

 

Der Spaziergänger fragt den Mann, warum er denn nicht zuerst die Axt schärft. Der Holzfäller deutet auf den Holzhaufen, der noch vor ihm liegt und antwortet:   

          “Das ist doch klar – sehen Sie das nicht? Keine Zeit!”

 

  

In der Supervision kann man seine "Axt schärfen"-  sprich, seinen Fokus wieder neu ausrichten, sein berufliches oder ehrenamtliches Handeln prüfen,  die Rollen- und Beziehungsdynamiken zwischen Mitarbeiter/Innen und/oder Klient/Innen   unter die Lupe nehmen oder die Zusammenarbeit im Team bzw. in der Organisation neu definieren.

  

Gerade in den herausfordernden Zeiten wie diesen ist es als Arbeitgeber unabdingbar, auf die psychische Gesundheit der MitarbeiterInnen zu achten.

 

Als mitfühlende Wesen lässt uns die Situation unserer PatientInnen / KlientInnen, deren Situation sich durch die Pandemie noch mal verschärft, nicht kalt.

 

Ebenso sind Zeitdruck, immer mehr PatientInnen/KlientInnen mit immer mehr Redebedarf, die Ungewissheit, wie im Urlaubs – bzw. Krankheits- oder Kündigungsfall von KollegInnen der PatientInnenandrang zu erledigen ist, ... immer wieder Themen in den Supervisionen.

 

 

 SWOe (vormals Bags) § 35: SUPERVISION
Arbeitnehmerinnen in sozialen, pädagogischen und therapeutischen Arbeitsbereichen sowie Arbeitnehmerinnen, die in einer besonderen Belastungssituation stehen, haben Anspruch auf Supervision. Die Arbeitszeitanrechnung und mögliche Obergrenzen der Kostenübernahme durch den Arbeitgeber sind in einer Betriebsvereinbarung zu regeln.
Die Wahl der Supervisorin, der Supervision und des Zieles derselben erfolgt im Einvernehmen zwischen Arbeitnehmerin und Arbeitgeber.

 

 

2022 habe  ich wieder Termine für Einzelsupervisionen  frei

 

Kosten:

  • Einzelsupervision:         Euro 100,-- pro Einheit (60 Minuten)

 

  • Supervision für AusbildungskandidatInnen: - gerne auch über ZOOM!
    •  Euro 100,-- für 2 Einheiten (2 mal 50 Minuten)

 

 

Verwendete Methoden für Einzel - und/oder Gruppensupervision:

  • Tetralemma (Sparrer &  V.v.Kibed)
  • 3DHypnose (Zindel)
  • Reise in die Lösungszeit (Schmidt)
  • Skulptur stellen (Satir)
  • Systemisches Fragen (de Shazer & Kim Berg)
  • Reflecting Team (Andersen)
  • Maikäfer (Satir)
  • Reframing (Erickson & Bateson)
  • u.v.m. 

 

Ich werde immer wieder von Firmen / Institutionen gefragt, ob ich denn auch auf der " Supervisorenliste" stehe. Diese Liste ist für jene Anbieter gedacht, welche die Ausbildung zb. als Lebens - und Sozialberater gemacht haben.

 

Diese Liste trifft für mich als Klinische Psychologin nicht zu, da ich durch meine (langjährige) universitäte Ausbildung Supervision anbieten darf und somit auch meine Qualifikation amtlich durch meinen Klinischen Psychologen  bestätigt ist ;-) 

 

ein spannender Artikel dazu findet sich im Standard:

Supervisoren gehen aus Clinch mit der Kammer siegreich hervor - Wirtschaftspolitik - derStandard.at › Wirtschaft